Freitagsgruppe

Menu

Die Freitagsgruppe gibt es schon seit vielen Jahren.

Organisatorin: Sabine Ruschmeyer.

Startzeit: 20.30 Uhr  ,  Dauer: 30 min., Mindestgewicht:  85.0Kg (inkl. Bekleidung).

 

Jeden Freitag um 20.30 Uhr startet das Qualifying (ca. 6min.) und anschließend das Rennen (ca. 24 min.).
Gerne sind auch Gastfahrer gesehen. Die Nennung sollte spätestens bis 20.15 Uhr erfolgen.
Start ohne Einführungsrunde, direkt hintereinander stehend.
 
Am 14.11.2014 wurde beschlossen das am letzten Freitag im Monat "andersrum" gefahren wird.
 
Punkteregelung:
 
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
Punkte 27 25 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

 

RICHTLINIEN DER FREITAGSGRUPPE

Wir fahren mit einem Mindestgewicht von 85 Kilo. (FAHRER)
Ein mitfahren ohne Mindestgewicht ist, auch für Gastfahrer, nicht möglich, da alle Fahrer in die Wertung kommen, es sei denn sie werden durch Disqualifikation aus dem Rennen genommen. Disqualifikationen sind keine Streichergebnisse.

Um an einem Rennen teilnehmen zu können, muss ein Fahrer seine Teilnahme bis spätestens 15 Minuten vor Rennbeginn bekannt gemacht haben. Im Falle einer Verspätung kann er sich telefonisch in die Teilnahmeliste eintragen lassen. Der Grund für diese Regel ist, dass die Karts für die jeweiligen Rennen ausgelost werden. Im ausgelosten Kart ist auch erst mindestens eine Runde zu fahren, bevor die Möglichkeit eines Tausches besteht, es sei denn, das entsprechende Kart weist ersichtliche  technische Mängel auf .
Wenn, durch welche Gründe auch immer, eine Teilnahme an der Kartauslosung nicht möglich ist, kann der betreffende Fahrer zwar am Rennen teilnehmen, er kann aber aus der Punktewertung genommen werden!

Auch der Karttausch ist bei uns geregelt. Das Betreten der Boxengasse ist erst gestattet, wenn das Bahnpersonal dazu aufgefordert hat.  Eigenmächtige Reparaturen am Kart sind nicht zulässig, sollte ein Defekt auftreten ist das Kart, schon im eigenen Interesse zu tauschen. Während des Zeittrainings ist ein Tauschen des Karts unlimitiert zulässig. (Das Kart-Tauschlimit wird hiervon nicht berührt)!
Einzig die Bahnbetreiber können dies begrenzen. Zwischen Zeittraining (nach Zielflagge) und Rennen darf jedoch nicht getauscht werden. Wer dies dennoch tut, muss sich in der Startaufstellung hinten anstellen. Von einem Karttausch während des Rennens sollte nur im Notfall Gebrauch gemacht werden.

Punkte: Für die Wertungen (Saisonrennen und Pokalrennen) werden natürlich auch Punkte vergeben. Die genaue Verteilung entnehmt ihr bitte den jeweiligen Punkteschlüsseln.

Fahrtrichtung: Um etwas Abwechslung in die Renngestaltung zu bringen fahren wir immer den l e t z t e n Freitag im Monat "andersrum"

Eine der Grundregeln, der Freitagsgruppe, ist die Fairness untereinander. Auf der Strecke versuchen wir ein relativ berührungsfreies Rennen zu veranstalten. Sauberes Überholen wird bei uns ganz GROSS geschrieben. Langsamere Fahrer sollten auch einen Blick für die Schnelleren haben. Die Erfahrung hat gezeigt, das man nach maximal drei Kurven jemanden hinter sich gesehen haben muss. Wer aufgrund von fehlender Übersicht andere behindert hat vielleicht noch nichts bei den Fortgeschrittenen zu suchen. Anders sollten die "Schnellen" natürlich auch in der Lage sein, solche  Situationen zu erkennen, und angemessen darauf reagieren. Wenn es zu einer Überrundung von zwei miteinander im Kampf liegenden Fahrern kommt, sollte der Schnellere sich zunächst deutlich zeigen.

Sollte ein Starter durch die Rennleitung die schwarze Flagge bekommen, bedeutet dies eine 10 SEKUNDEN STOP/GO-Penalty, die er in der Boxengasse innerhalb der nächsten 3 Runden absitzen muss, dann das Rennen wieder aufnehmen kann. Die Rennleitung behält sich eine spätere Disqualifikation vor. Einsprüche jeglicher Art sind bis spätestens 20 Minuten nach Rennende bei der Rennleitung geltend zu machen.

 

Wir starten mit stehendem Start, hintereinander Kart an Kart  o h n e  Zwischenraum, und o h n e seitlichem Versatz. auf der Seite der Strecke, die der ersten Kurve am nächsten ist ( Indoor rechte Seite- Outdoor linke Seite), nach dem Ergebnis des Qualifying´s. Mit der Freigabe des Starts (Deutschlandflagge geschwenkt an START/ZIEL) darf wärend der Indoorrennen erst ab der Anzeigentafel überholt werden. (Bei "andersrum " ab dem Zeitmonitor nach Kurve 2) Bei den Outdoorrennen sofort.

Die Buchungszeit beträgt 30 Minuten und die Rennen werden im wöchentlichen Rhythmus abgehalten. Aufgeteilt wird diese Zeit in 6 Minuten Zeittraining und ca. 24 Minuten Rennen.  Die Bekanntgabe der Startaufstellung geht natürlich zu Lasten der Buchungszeit. Unnötige Verzögerungen sollten demnach unterlassen werden. Im Laufe einer Saison werden ca. 31 Outdoor- und 21 Indoorrennen gefahren, die in die entsprechenden Wertungen einfliessen. Zirka 1/7 der Rennen der jeweiligen Wertungen sind als Streichergebnisse vorgesehen.

(Stand: November 2015)

Unterseiten: